Adrar Tour (Standard)

Die Reise zum Auge der Sahara – eine Woche Adrar


6 Tag(e)
13 Ziele 
2350 km
3 Sprachen

Terjit, Chinguetti, Ouadane, Guilb er Richat und eine Zugfahrt wie keine andere

Wenn Sie alle wichtigen Sehenswürdigkeiten der Adrar-Region kennenlernen möchten, kommen Sie um unsere 7-Tages-Tour kaum herum. Terjit, Ouadane, Chinguetti zählen zu den bekanntesten Schätzen Mauretaniens. Nouakchott ist als Mauritania-in-a-nutshell der perfekte Einstieg für die Tour. In Atar wiederum lassen sich letzte Besorgungen auf dem lokalen Markt einkaufen. Das Guilb er Richat fasziniert als weltweit einzigartige Felsstruktur. Und zu guter Letzt: Mhaireth und Azougui, wunderschöne Orte der Natur. Eine garantiert unvergessliche Woche, die Ihnen Mauretanien in all seinen Facetten zeigt. Wir sind flexibel in der Ausgestaltung des Trips. Verraten Sie uns Ihre Wünsche, wir setzen Sie um.

ab  899  EUR p.P.*
*Wer reist schon gern allein? Gruppen von 2 oder mehr Reisenden sparen deutlich bei ChingiTours.

Ziele:

Nouakchott
Oase Terjit
Atar
Oase Mhaireth
Filmkulisse Fort Saganne
Agrour (Felszeichnungen)
Chinguetti
Ouadane
Guilb er Richat (Auge der Sahara)
Azougui
Choum
Zugfahrt
Nouadhibou
Gesamtstrecke: 2350km

Tourverlauf

Tag 1 Nouakchott

Wir beginnen in Nouakchott. Die erst 60-jährige Hauptstadt wartet nämlich mit einigem auf, was der interessierte Besucher sich nicht entgehen lassen sollte. Sei es der Fischereihafen (Port de pêche) in Sebkha, sei es der Kamelmarkt im östlichen Toujounine. Dessen lautes und hektisches Treiben sucht Gerüchten zufolge in seiner Größe in ganz Westafrika übrigens seinesgleichen. Die Saudische Moschee, der Stadtgarten und ein abendliches Tea at the Beach stehen ebenfalls auf dem Programm. Mit ChingiTours wird übrigens auch niemand am langen Arm verhungern. Neben Transport und Guide ist auch für regionale Verpflegung ausreichend gesorgt.

Tag 2 Terjit - Atar - Mhaireth

Am zweiten Tag bietet die Oase Terjit, nur 30 km entfernt von Atar, ein Mittagessen in angenehmem Schatten. Im ganzjährig nutzbaren Naturbad unter Dattelpalmen werden die Strapazen der Fahrt gerne vergessen. Im Anschluss geht es nach Atar, der Regionalhauptstadt der Region Adrar. Atar besticht durch eine vielfältige Landschaft und einen interessanten Stadtmarkt und ist zugleich das ökonomische Zentrum vor Ort. Benzin, Wasser, Bargeld – hier besser noch schnell alle Vorräte auffüllen, bevor es Richtung Wüste geht. Und inmitten malerischer Sanddünen und felsiger Steilwände wartet eine andere Oase und das nächste Sorglos-Paket. Wir verbringen die Nacht in Mhaireth.

Tag 3 Fort Saganne - Agrour - Chinguetti

Genug der Natur! Nach einem Blick auf die aufgehende Sonne hinter Sanddünen wartet Mauretaniens Weltkulturerbe. UNESCO-zertifiziert und das sogar in doppelter Ausführung. Schon der Weg dahin ist interessant, kommen wir doch an dem eigens für den gleichnamigen Film gebauten Fort Saganne sowie den Felszeichnungen von Agrour vorbei. Mit Chinguetti, dem Symbol Mauretaniens, besuchen wir eine Stadt, die es so in 50 Jahren vielleicht nicht mehr geben wird. Denn die alte Moschee, die Bibliotheken, die Altstadt und die Geschichte drohen im Sand der Sahara zu verschwinden, sofern nicht größere Schritte zur Wüstenausdehnung unternommen werden. Die Bewohner Chinguettis freuen sich jedenfalls über Besuch und erklären gerne Geschichte und Schriftrollen der Bibliotheken und verraten lokale Geheimtipps.

Tag 4 Ouadane - Guilb er Richat

Ouadane ist nach Chinguetti der zweite Ksar, der auf dem Programm steht. Die auf einen Hang gebaute Stadt verfügt noch heute über eine imposante Altstadt, in deren Fläche man sich sogar richtig verlaufen kann. Die vor Ort gebotene Führung beantwortet alle Fragen zur Stadtgeschichte und den 40 Weisen, die noch heute den Namen der Hauptstraße prägen. Wer nach Ouadane reist, darf sich das Guilb er Richat nicht entgehen lassen. Nur 25 km entfernt und dabei Ziel eines unvergesslichen 4x4-Trips ist die riesige Gesteinsformation, die sogar vom Mond aus sichtbar ist. Nach erneuter Rückkehr nach Ouadane und verdienter Abendverpflegung treten wir am nächsten Tag den Rückweg an.

Tag 5 Azougui - Choum

Doch gibt es auf diesem noch so viel zu sehen… Die wundervollen Sanddünen von Azougui etwa. Dabei ist der Ort nicht bloß ein schöner Naturspot, sondern auch historisch von größter Bedeutung. Die Almoraviden, die sogar bis al-Andalus regierten, machten Azougui zeitweise zu ihrer Hauptstadt. Noch heute etwa liegt das Grab des Gelehrten Imam Hadrami sichtbar in dem Dorf. Der garantiert abenteuerlichste Teil der Reise wartet aber in Choum auf uns. Dort besteigen wir das längste Pferd der Sahara, den 2,5 km langen Güterzug. Matratzen auspacken und ab geht´s, eine 12-stündige Zugfahrt auf Eisenerz wartet – völlig legal übrigens.

Tag 6 Nouadhibou

Die Zugfahrt endet in Mauretaniens zweitgrößter Stadt Nouadhibou. Der alte Fischereihafen Port Artisanal ist noch beeindruckender als sein Pendant in Nouakchott. Doch bevor es an die Besichtigung geht, ist erst mal kräftiges Schrubben angesagt. Denn nach einer Zugfahrt wie dieser sehen Sie aus wie Lawrence von Arabien als Schornsteinfeger. Und das soll schließlich kein Dauerzustand sein. Am frühen Abend geht es zurück nach Nouakchott, es sei denn, Sie planen, Ihre Reise Richtung Marokko fortzusetzen. Für alle unsere Touren gilt: Wenn Sie den Wunsch haben, sich an einem der Ziele länger aufzuhalten, planen wir für Sie auch problemlos einen Tag länger ein.

Immer im Preis enthalten:

Ortskundiger Tour Guide (en / fr / ar)
KFZ, Kraftstoff + Fahrer
Tägliche Verpflegung
Flughafen-Transfer
Formalitäten & Dokumente
ChingiTours Souvenir

Jetzt anfragen:

ab  899  EUR*

Zusatzoptionen:

Nationalmuseum (Nouakchott)
Bootsausflug (Nouakchott)
Centre d´Artisanat (Nouakchott)
Kameltour Chinguetti o. Ouadane
Ursprüngliches Chinguetti
Oase Entkemkemt (nahe Chinguetti)
Banco-Minen (Chinguetti)
Stadtmuseum (Ouadane)
Ortskern Azougui / Grab Imam Hadrami
Banc d´Arguin